Blogeintrag

GRAF BRÜHL Versicherungsmakler GmbH auf EXPO REAL vertreten

Posted by Anna Barusch on Nov 26, 2017 9:34:14 PM

Wie schon in vergangenen Jahren war die Graf Brühl Versicherungsmakler GmbH auch 2017 auf der EXPO REAL in München vertreten. Die internationale Fachmesse der Immobilienbranche konnte in diesem Jahr 41.775 Fachbesucher aus 75 Ländern für sich verbuchen. Auf 64.000 Qudratmeter tummelten sich 2.003 Aussteller. In zahlreichen interessanten Gesprächen waren viele neue Trends im Immobilienmarkt festzustellen.

 

China auf dem Vormarsch

Deutschland ist für Investoren aus China so attraktiv wie nie zuvor. Ob das am Brexit liegt oder am Nachfrageüberhang von Immobilien im A- und B-Segment, ist schwer zu beantworten. Die Bieter lieferten sich heiße Gefechte um attraktive Objekte. Viele Investoren konnten ihr Kapital bisher nicht unterbringen. Die traditionellen Zurückhaltung asiatischer Mitbieter, was die Bekanntgabe ihrer Investitionen angeht, führte zusätzlich dazu, dass bislang nicht vorraussehbar ist, ob die Gesamtinvestitionshöhe in 2017 an die Jahre zuvor heranreichen wird. Trotz anfänglicher Skepsis haben die Investitionen auch in England inzwischen wieder zugenommen. Naturgemäß liegt London im Zentrum des Interesses.

 

Frankfurt im Fokus

Wer sich die Frankfurter Skyline ansieht, denkt nicht sofort an Leerstandsquoten. Dennoch hatte Frankfurt lange damit zu kämpfen, denn die Stadt besteht nicht nur aus der begehrten Citylage rund um die hohen Bürotürme. Doch nun geht es wieder aufwärts. Auch 2017 hält der positive Trend an. Die Zahlen könnten zum Ende des Jahres wieder unter die magische Zehn-Prozent-Hürde fallen. Das hatte man im Sektor Büroimmobilien seit langem nicht mehr gesehen. Die Entwicklung ist umso erstaunlicher, als dass im Vergleich zu den Vorjahren die ganz großen Deals vorerst ausblieben.

Für den vielversprechenden Trend sind mehrere Faktoren verantwortlich. So etablieren sich in der Main-Metropole zunehmend junge Start-Up-Firmen. Sie bilden in der Regel rasch ein spezifische Fluidum, das die Ansiedlung weiterer Neugründungen nach sich zieht. Ähnlich ist ein starker Zuzug von IT-Unternehmen bemerkbar. Die Nachfrage nach Arbeitsraum übersteigt das Angebot in einigen Stadtteilen deutlich. Viele Projekte sind aktuell in der Planung sind, doch das Volumen an Fertigstellungen ist derart niedrig dass der Bedarf nicht auf die Schnelle gedeckt werden kann.

Auch im Bereich der Wohnimmobilien bleibt der positive Trend ungebrochen. Es stellt sich nicht die Frage nach dem ob oder wann vermietet werden kann, sondern an wen. Die Nachfrage an citynahen Wohnimmobilie übersteigt den Bestand deutlich und manifestiert sich in den Mietpreisen.

Der positive Trend für Frankfurt scheint unaufhaltsam. Auch hier wurde schon wiederholt der Brexit als Grund angeführt. Inwieweit sich das realisieren wird, bleibt jedoch abzuwarten. Gerade dieses Thema wurde auf der diesjährigen EXPO oft und kontrovers diskutiert. Frankfurt war als attraktiver Investitionsstandort immerzu im Gespräch. Die Metropole bleibt somit ein interessanter und heiß umkämpfter Immobilienmarkt.

 

Nach der EXPO ist vor der EXPO

Die Graf Brühl Versicherungsmakler GmbH wird auch im kommenden Jahr wieder in München vertreten sein. Was Trends, Innovationen und Ausblicke angeht, bleibt die EXPO REAL die Leitmesse. Der Direktkontakt im Gespräch mit Kunden, Partnern und Kollegen ist für die Arbeit im Immobiliensektor von unschätzbarem Wert. Er schafft für zahlreiche Besucher die Möglichkeit, Fragen zu stellen und neue Kontakte zu knüpfen.

Ein spannendes Thema bleibt die fortschreitende Digitalisierung in der Immobilienbranche sein. Welche Trends und Entwicklungen erwarten uns?

Ferner stellt sich die Frage, was der Brexit dem deutschen Immobilienmarkt wirklich bringen wird? Droht hier der gefürchtete Black Swan?

Des weiteren widmen wir uns intensiv den Auswirkungen der Gesetzesänderungen ab 2018. Ab dann müssen Haus- und WEG-Verwalter grundsätzlich einen professionellen Sachkundenachweis erbringen. Ohne den Nachweis von ständigen Fortbildungen sowie dem Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung ist eine Weiterführung ihrer Geschäfte für sie dann nicht mehr möglich. Das Gesetz tritt ab 1. August 2018 in Kraft, wird aber erst ab 2019 vollumfänglich wirksam. Trotzdem muss man sich jetzt schon fragen: Wie wird die Branche auf die neue gesetzliche Regulierung reagieren? Entsprechend werden sich auch zuständige Anwaltskanzleien positionieren. Die Graf Brühl Versicherungsmakler GmbH arbeitet an den entsprechenden Lösungen und Konzepten. 

 

Topics: Versicherungsbranche, Versicherungsmakler, Expo Real